10% RABATT auf alle Stevia Produkte: jetzt den Gutschein-Code "IchLiebeStevia" im Online-Shop www.SteviaKaufen.com einlösen!

Stevia Produkte: Tipps & Tricks bei der Nutzung

Von : | 1 Kommentar | On : März 13, 2013 | Kategorie : Allgemein

Damit Ihnen das Backen und Kochen mit den natürlichen Stevia Produkten zukünftig unkompliziert von der Hand geht, vermitteln wir Ihnen im Folgenden ein paar Tipps und Tricks.


Wie fehlendes Volumen ausgeglichen werden kann

Zunächst sollte beachtet werden, dass Stevia Produkte herkömmlichen Zucker volumenmäßig nur geringfügig ersetzen. Im Besonderen bei der Verwendung des Stevia Pulvers ist dieser Aspekt zu berücksichtigen. Aufgrund der 300- bis 400-mal größeren Süßkraft als Zucker darf das hochkonzentrierte Extrakt nur vorsichtig dosiert werden. Geben Sie deshalb nur eine geringe Menge des Stevia Pulvers in den Teig. Folglich wird es Ihnen beim Backen an Volumen im Teig fehlen. Unser Tipp: Das fehlende Volumen einfach durch die Zugabe weiterer Zutaten ausgleichen. Ihrer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Sie können die fehlende Masse zum Beispiel durch zusätzliches Mehl, Nüsse oder Kokosraspeln ersetzen.


Tipps zur Dosierung von Stevia Produkten

Wenn Sie Stevia Artikel anstelle von Zucker verwenden, lässt sich kein genaues Umrechnungsverhältnis angeben. Lediglich Richtwerte können Ihnen als Orientierung dienen. Wir empfehlen Ihnen, sich langsam an das Dosieren heranzutasten. Geben Sie nach und nach Stevia Süße in den Teig und schmecken Sie diesen ab. Wenn es Ihnen weiterhin an Süße fehlt, geben Sie peu à peu weiteres Stevia hinzu. Somit verhindern Sie eine Überdosierung und können den Teig ganz nach Ihrem Geschmack hinsichtlich der Süßkraft zubereiten. Darüber hinaus ist zu beachten, dass sich der süßliche Geschmack ab einer gewissen Konzentration nicht weiter erhöhen lässt.


Wie Sie Stevia richtig verwenden

Wir empfehlen Ihnen, die Stevia Produkte vor dem Backen grundsätzlich mit einer Flüssigkeit zu vermengen. Nur auf diese Weise lässt sich das Süßungsmittel vollständig unter den Teig mischen. Geben Sie vorerst das Stevia in eine für das Rezept vorgesehene Flüssigkeit wie zum Beispiel Milch, Wasser oder schaumig geschlagene Eier und rühren Sie anschließend die Flüssigkeit mit dem Stevia gut um. Vermeiden Sie den Süßstoff direkt unter das Mehl zu vermischen. In diesem Fall kann das Stevia mit dem Mehl verklumpen und somit die Verteilung der Süßkraft im Teig verhindert werden. Diese Vorgehensweise ist im Besonderen bei der Verwendung des Stevia Pulvers zu berücksichtigen, da Sie von dieser Stevia Darreichungsform nur eine geringe Menge zum Backen und Kochen benötigen. Der fertige Teig mit Stevia kann anschließend auf bis zu 200°C im Backofen erhitzt werden und behält nach dem Backen seine volle Süßkraft bei.


Was tun bei einer Überdosierung von Stevia Produkten?

Sollten Sie unbeabsichtigter Weise zu viel von dem Süßungsmittel Stevia in den Teig gegeben haben, empfehlen wir Ihnen, Zitronensaft zu verwenden. Gießen Sie einfach etwas Saft einer Zitrone in den Teig und rühren ihn anschließend gut um. Auf diese Weise entfaltet sich eine neutralisierende Wirkung und die Süßkraft des Teigs wird gemindert.

Mit diesem Know-How und ein bisschen Kreativität können Sie mit Stevia Artikeln Backwaren kreieren, die nicht nur hervorragend schmecken, sondern noch dazu weniger Kalorien als mit Zucker gesüßte Speisen aufweisen. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tipps und Tricks weiter zu helfen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen und Kochen mit Stevia Produkten.



Foto 1: Fotolia.com/ © Creatix
Foto 2: Fotolia.com/ © PhotoSG

  1. geschrieben von Angelika Nees auf 28. Dezember 2013

    Aufgrund einer Pilzerkrankung muss ich mich jetzt mit den Stevia-Produkten beschäftigen. Momentan komme ich ziemlich gut mit der Stevia Streusüße zum Backen und Süßen zurecht. Für Flüssigkeiten nehme ich die Stevia Tabs. Was ich bei der Streusüße ziemlich gut finde, dass man fast das Zuckerverhältnis übernehmen kann, trotzdem probiere ich vorher aus und schmecke ab. Es reicht dann auch mal weniger. Toll an der Webseite finde ich die vielen Rezepte, die ich demnächst mehr und mehr ausprobieren werde. Wäre schön, wenn vielleicht auch noch mehr Rezepte für zucker- und hefefreie Kost dazukämen, aber da verlange ich sicher zuviel, da es hier ja in der Hauptsache um Stevia geht.

Schreibe ein Kommentar