Loader

Spritzgebäck

2012-11-27
  • Yield: 100 Stück
  • Prep Time: 15m
  • Cook Time: 15m
  • Ready In: 1:30 h
Average Member Rating

forkforkforkforkfork (3.3 / 5)

3.3 5 25
Rate this recipe

fork fork fork fork fork

25 People rated this recipe

Related Recipes:
  • Nusstaler

  • Granola

  • Frühstücks-Smoothie mit Granatapfel

  • Peanutbutter Cheesecake Bites

  • Low Carb Nutella

Nutritional Info

This information is per serving.

  • Kalorien

    27 kcal
  • Fett

    1 g
  • Kohlenhydrate

    6 g
  • Eiweiß

    1 g

In der Weihnachtszeit wird besonders gerne und viel genascht, vor allem vom beliebten Spritzgebäck. Damit Ihnen die Nascherei nicht auf die Hüften wandert, probieren Sie für die kommende Adventszeit einfach mal dieses Spritzgebäck Rezept aus. Durch die Verwendung von Stevia wird das Gebäck deutlich kalorienärmer, bleibt aber trotzdem genauso lecker im Geschmack. Das, aus den Blättern der südamerikanischen Stevia rebaudiana- Pflanze gewonnene, alternative Süßungsmittel ist sogar für Diabetiker geeignet, da es keine Wirkung auf den Blutzucker hat. Die Zubereitung ist unkompliziert: Vermischen Sie das Stevia Granulat einfach mit den anderen Zutaten. Vom Spritzgebäck mit Stevia können Sie ruhig öfters naschen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Dank der Süße aus Stevia spart man beim Spitzgebäck 250 g Zucker ein.

Benötigte Hilfsmittel

  • Einen Spritzbeutel (alternativ: einen Fleischwolf)

Ingredients

  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 125 g fettarme Butter
  • 250 g Stevia Granulat
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 500 g Dinkelvollkornmehl

Method

Step 1

Zunächst werden Eier, Vanillezucker, Zitronenschale, Butter und Stevia Granulat miteinander vermischt.

Step 2

Geben Sie nun das Backpulver und das Mehl dazu und vermengen alles zu einem glatten Teig.

Step 3

Wickeln Sie den Teig in eine Alufolie und stellen Sie ihn für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Step 4

Schalten Sie den Backofen an und heizen Sie ihn auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Nach der Kühlzeit des Teigs können Sie diesen in einen Spritzbeutel füllen. Alternativ können Sie den Teig auch durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz drehen. In beiden Fällen kreieren Sie beliebige Formen, welche Sie dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Step 5

Haben Sie aus dem gesamten Teig Spritzgebäck geformt, können die Plätzchen im Ofen für etwa 12-15 Minuten backen. Bevor Sie das Spritzgebäck servieren, lassen Sie es erst abkühlen.

Step 6

Für einen ganz besonderen Genuss empfehlen wir Ihnen die Enden der Plätzchen in zerlaufene Schokolade einzutunken.

Guten Appetit!

___________________________________________________________

Foto: KFM / pixelio.de

Comments (4)

  1. posted by Christa Lerch on 24. Dezember 2012

    Hallo,frohe weihnachten, ich hätte eine Frage zu Stevia Pulver. Ich backe sehr gerne und habe dadurch viele lieblings rezepte wo ich gerne den Zucker durch Stevia ersetzen würde. Gibt es eine Umrechnungs Tabelle ( 100 g Zucker= ? Stevia). Es wäre nett wenn Sie mir weiter helfen könnten. Ich wünsche noch schöne und ruhige Feiertage.
    mfG Christa Lerch

    • posted by Tina on 28. Dezember 2012

      Hallo Christa,
      gerne geben wir Ihnen Daten zum Umrechnen.
      Wir empfehlen Ihnen 1/2 TL weißes Stevia Pulver (2g) anstatt 100g weißen Zucker zu verwenden,
      einen 3/4 TL weißes Stevia Pulver (3g) oder eine Messerspitze Stevia Pulver ersetzen 150g Zucker
      und 1 gestrichener TL weißes Stevia Pulver (4g) können Sie anstelle von 200g Zucker verwenden.
      Diese Werte beruhen auf eigenen Back- und Kocherfahrungen.

  2. posted by Alina on 19. Dezember 2013

    Der Teig wird extrem klebrig und hart obwohl ich alles nach Anleitung gemacht habe. So passt der sicher durch keine Spritzpistole.

    Woran kann das liegen?

  3. posted by Sabine on 17. November 2015

    Hallo!
    Ich habe nur 20gr Stevia Extrakt genommen (kipp doch nicht 3 Dosen Stevia darein) und hab 3 Eier und 250gr Mehl genommen. Der Teig ist trotzdem relativ hart und wir stechen ihn jetzt aus. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.