Loader

Mehrkornbrötchen

2012-07-05
  • Yield: 36 Stück
  • Prep Time: 40m
  • Cook Time: 30m
  • Ready In: 2:10 h
Average Member Rating

forkforkforkforkfork (5 / 5)

5 5 2
Rate this recipe

fork fork fork fork fork

2 People rated this recipe

Related Recipes:
  • Nusstaler

  • Granola

  • Frühstücks-Smoothie mit Granatapfel

  • Low Carb Nutella

  • Mandarinen-Kokos-Muffins

Nutritional Info

This information is per serving.

  • Kalorien

    104 kcal
  • Fett

    2 g
  • Kohlenhydrate

    17 g
  • Eiweiß

    4 g

Mehrkornbrötchen gehören zu einem guten und ausgewogenen Frühstück dazu und sind ein leckerer Start in den Tag. Doch anstatt sich die knusprigen Brötchen vom Bäcker zu holen, backen Sie sie mit diesem Rezept doch einfach selber! Mit dem alternativen Süßstoff Stevia werden Ihre Brötchen genauso lecker, vollwertig und locker-leicht wie mit herkömmlichem Zucker, enthalten aber viel weniger Kalorien. Das im Rezept verwendete Stevia Granulat verleiht den Brötchen eine leicht- süßliche Note und ist dabei kalorienarm und zahnfreundlich. Da es keine Wirkungen auf den Insulinspiegel hat, ist die alternative Süße auch ein Zuckerersatz für Diabetiker. Mit selbstgebackenen Mehrkornbrötchen zum Frühstück haben Sie garantiert genug Energie für den ganzen Tag!

Die Zubereitung der Mehrkornbrötchen mit Stevia spart 10 g Zucker ein.

Benötigte Küchengeräte

  • Einen Mixer

Ingredients

  • Für die Brötchen:
  • 1 EL naturbelassener Apfelsaft
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 60 g fettarme Butter
  • 2 Packungen Trockenhefe
  • 75 g Haferflocken
  • 75 g Maismehl
  • 8 gestrichene EL Weizenkeime
  • 2 Eier
  • 10 g Stevia Granulat
  • 2 gestrichene TL Salz
  • 650 g Weizenmehl
  • Zum Verzieren:
  • Eine Körner-Mischung aus verschiedenen Körnern (z.B. Sesamkörner, Leinsamenkörner, etc.)

Method

Step 1

In einer großen Rührschüssel vermengen Sie Apfelsaft, Wasser und Butter. Anschließend weichen Sie in dieser Mischung die Trockenhefe ein.

Step 2

Während die Trockenhefe einweicht, zerkleinern Sie die Haferflocken vorsichtig mit einem Mixer, bis ein grobes Mehl entsteht. Dieses mischen Sie mit dem Maismehl und geben es zu der Masse aus Schritt 1.

Step 3

Fügen Sie nun die Weizenkeime, ein Ei, das Stevia Granulat und das Salz zu der eingeweichten Trockenhefe und verrühren Sie alles gut. Als nächstes trennen Sie das zweite Ei und mischen nur das Eiweiß unter die Masse. Das Eigelb wird für die spätere Verwendung aufbewahrt.

Step 4

Um einen knetbaren Teig zu kreieren, rühren Sie nach und nach das Weizenmehl unter. So entsteht eine leicht formbare Masse. Kneten Sie den Teig einige Minuten lang kräftig durch, bis er eine angenehm weiche Konsistenz aufweist.

Step 5

Decken Sie die Rührschüssel ab und lassen Sie den Teig zum Aufgehen für etwa 1 Stunde an einem warmen Ort stehen. Haben Sie alles richtig gemacht, müsste der Teig nach Ablauf der Zeit etwa doppelt so groß sein wie zu Beginn.

Step 6

Im nächsten Schritt werden 2 Bleche eingefettet und die Teigmasse zu gleichgroßen Brötchen geformt. Legen Sie die Brötchen so auf das Blech, dass sie ausreichend Abstand zueinander haben. Der Platz verhindert, dass sie beim Aufbacken zusammenkleben.

Step 7

Heizen Sie den Backofen auf 180 °C (Ober-/ Unterhitze) vor. Bestreichen Sie die Brötchen auf dem Blech mit dem Eigelb, damit diese schön gold-braun glänzen. Für das Mehrkornbrötchen-typische Aussehen nehmen Sie immer ein Brötchen vom Blech, wälzen die Oberseite in einer Körner-Mischung Ihrer Wahl (z.B. Sesamkörner, Leinsamenkörner, etc.) und legen es danach auf seinen Platz auf dem Backblech zurück. Anschließend schieben Sie die Bleche in den Backofen.

Step 8

Die Brötchen müssen nun im Ofen backen, bis sie goldbraun sind. Die Backzeit kann je nach Brötchengröße und Abstand zwischen den Brötchen variieren, sollte aber im Durchschnitt 20-30 Minuten betragen. Sie können die Brötchen nach dem Backen gleich heiß servieren oder sie erst auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

____________________________________________________________

Foto:Opa114 / photocase.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.